Sven Klieme wird neuer Trainer in Pinneberg | Wir sind Pinnack

Sven Klieme wird neuer Trainer in Pinneberg

In der kommenden Saison wird Sven Klieme Trainer der Drittliga-Volleyballer des VfL Pinneberg. Damit hat die Mannschaft die Lücke nach dem Abgang von Daniel Prade (wechselt nach Lüneburg) schneller schließen können als erwartet.
„Wir freuen uns, dass wir mit Sven einen erfahrenen Trainer gefunden haben, der zudem als Spieler auch schon viel erlebt hat“, so VfL-Kapitän Sebastian Tanner.
Sven Klieme war Junioren-Nationalspieler in der damaligen DDR. Nach der Wiedervereinigung spielte er für die SG Rupenhorn Berlin in der 2. Bundesliga und schaffte den Aufstieg in die erste Liga. Zudem spielte er in der 2. Bundesliga für Altencelle und den USC Braunschweig.
Seine Stationen in Hamburg waren VG WIWA, VC Norderstedt und der Niendorfer TSV.
Seit ein paar Jahren ist B-Trainer Klieme vom Feld an die Seitenlinie gewechselt. Er betreute unter anderem Norderstedt und Niendorf in der Dritten Liga und der Regionalliga. Nun also der VfL Pinneberg.
„Die Jungs hatten einfach gute und überzeugende Argumente“, so Klieme.
Für den VfL ist Klieme der Wunschkandidat. „Schon am Tag der Mannschaftssitzung als Daniel Prade uns über seinen Wechsel informiert hat, war Svens Name auf dem Tisch“, berichtet Kapitän Tanner. Mittelblocker Stephan Radke war es, der schon mit Klieme gemeinsam und unter ihm als Trainer gespielt hatte und er war es auch, der ihn Ihnen ans Herz gelegt und den Kontakt hergestellt hatte.
Die Mannschaft sucht jetzt noch einen Co-Trainer, der Klieme in seiner Arbeit unterstützen soll.

Log in with your credentials

Forgot your details?